• Logo
Minigolf-Bahnen
Zuverlässige Eisprungsberechnung bei Kinderwunsch oder zur Verhütung

 

Informationen zu TZ-Eisprung


"Verhütung am PC
Viele Frauen sind es leid, die Pille zu schlucken. Können sich die Pärchen weder mit der Spirale noch mit Kondomen anfreunden, ist die symptothermale Empfängnisverhütung vielleicht die richtige Wahl. Das Programm "TZ-Eisprung" hilft dabei. Die symptothermale Empfängnisverhütung benötigt keine Hormone, keine Latextütchen und auch keine Plastikteile, die in den Körper der Frau geschoben werden, um Empfängnisverhütung zu betreiben. Trotzdem soll die Methode dabei behilflich sein, den unerwünschten Kindersegen beim Liebesrausch zu verhindern. Dabei setzt das Verfahren auf zwei natürliche Beobachtungen. So kommt es nach dem Eisprung der Frau stets zu einem kurzen Anstieg der Körpertemperatur, weil im Körper das Hormon Progesteron produziert wird. Dieser Temperaturanstieg ist messbar. Parallel zum Eisprung ändern sich auch die Beschaffenheit des Schleims in der Vagina. Auch das lässt sich feststellen - Kontrolle genügt. Das Programm "TZ-Eisprung" stellt ein Eingabeformular bereit, das täglich die gemessene Temperatur und den empirisch ermittelten Zustand des Schleims abfragt. Nach einigen Zyklen (nicht früher) ist das Programm dazu in der Lage, den Zeitpunkt des Eisprungs sehr gut hervorzusagen. Passend dazu werden im Datenblatt die fruchtbaren Tage der Frau besonders markiert. Das Ergebnis dieser Recherche: Ein Pärchen weiß nun ganz genau, wann es gefahrlos Verkehr haben darf. In den verbleibenden "gefährlichen" Tagen muss dann eben doc\l wieder das gute alte Kondom zum Einsatz kommen. Die Sicherheit von Verhütungsmethoden wird mit dem Pearl-Index definiert. Bei der symptothermalen Methode liegt der Index beim Wert 0,5. Das ist ein besserer Wert als bei der Spirale und ein nur geringfügig schlechterer als bei der Pille..." "
Shareware Spezial 27

"TZ-Eisprung
So mancher Computer wird ja bereits mit großem Erfolg als Verhütungsmittel eingesetzt, weil er die Männer für Stunden und Tage an den Bildschirm fesselt. Der Berliner Thomas Zeh macht jetzt aber richtig Ernst mit der digitalen Empfängniskontrolle. Seine Shareware "TZ-Eisprung" zeichnet die morgens gemessene Temperatur einer Frau in ein farbiges Liniendiagramm ein. Da der monatliche Eisprung mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergeht, weiß das Programm schon bald die intimsten Details über den weiblichen Zyklus und verrät, wann die unfruchtbaren Tage einen ungeschützten Verkehr zulassen. Der Pearl-lndex, der die Zuverlässigkeit einer Verhütungsmethode mißt, kommt bei der von TZ-Eisprung angewandten sympto-thermalen Methode auf den Wert 0,5. Das heißt, daß die Fehlerquote bei richtiger Anwendung zwischen der Pille und der Spirale angesiedelt ist. Viele angehende Eltern nutzen das übersichtliche Programm übrigens auch, um gezielt schwanger zu werden oder um auf ein Töchterchen hinzuarbeiten. Die günstigste Zeit dafür liegt einige Tage vor dem Eisprung, da die Spermien mit X-Chromosom länger im Körper der Frau überleben als die männlichen. Eine umfassende Hilfedatei vertieft die knifflige Thematik. In der Shareware-Version erfolgt nach dem dritten Zyklus keine Auswertung mehr. "
Stern Online

 

Anzeige:

 

TZ-EasyBuch Buchhaltungssoftware

TZ-EasyBuch 3.0
Buchhaltungssoftware
einfach und sicher

Impressum & Datenschutzerklärung  |   AGB  |   Widerrufsbelehrung  |   E-Mail